Nachfolge: Einführung

Aktualisiert: 6. Nov. 2020

Als Christen sind wir dazu aufgerufen, Jesus, unseren Messias, nachzufolgen. Aber was bedeutet das? Wie immer weiß die Bibel die wahre Bedeutung der Nachfolge Christi! So Jesus selbst sagte zu seinen Jüngern in Matthäus 16:24:

"24 Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir!"


Nicht nur das, sondern Jesus betont zuvor in Matthäus 10:38, wie wichtig es ist, ihm nachzufolgen:

"10 Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach, der ist meiner nicht wert."


Wie radikal! Aber ist das nicht überheblich, solche Ansprüche zu stellen? Nun, um seine Aussage etwas besser verstehen zu können, müssen wir uns zuerst die Eigenschaften unseres Herrn und Gottes genauer anschauen! Er ist die Liebe selbst und aus dieser Liebe entspringen zwei Eigenschaften: Gottes Gnade und seine Gerechtigkeit. Schon von Anfang an bietet uns dieser unglaubliche Gott zwei Wege an: Einen des Todes, und den anderen: des Lebens. In Jeremia steht Folgendes geschrieben:

"8 Und zu diesem Volk sage: So spricht der HERR: Siehe, ich lege euch vor den Weg zum Leben und den Weg zum Tode." Jeremia 21:8


Obwohl es sich hierbei um die Wahl zwischen Exil oder Tod handelt, kann man dieses Angebot in der gesamten Bibel wiederfinden. Von Adam und Eva, über Noah und Mose, bis hin zu Jesus. Gott lässt uns immer frei entscheiden, doch müssen wir die Konsequenzen tragen. Und wenn Sünde deine Entscheidung heißt, so ist die Folge davon der ewige Tod.



"Siehe, ich lege euch vor den Weg zum Leben
und den Weg zum Tode."
Jeremia 21:8

Jesus nachzufolgen bedeutet, den Weg des Lebens zu nehmen. Aber dieser ist weder leicht, noch gemütlich. Jesus sagte einst in Matthäus 7:13-14:

"13 Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt, und viele sind's, die auf ihm hineingehen.

14 Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind's, die ihn finden!"


Da wir die Relevanz nur so betont haben, ist nun eine Definition erforderlich. Wir von Bibelschlau haben uns überlegt, wie wir dieses große Thema in grobe Bereiche unterteilen können und sind zu folgendem Ergebnis gekommen:


Gemeinschaft: Alle Gläubigen sind eins in Christus. So ist es unbedingt erforderlich, dass wir nicht nur mit unseren Schwestern und Brüdern, sondern auch mit Christus unseren Herrn eins sind. In der weltlichen Gemeinschaft spiegelt sich unsere Gemeinschaft mit Gott wider und an uns soll seine Liebe erkennbar werden. Aber was bedeutet das alles und wie kann das in der Praxis aussehen?


Dienen: Gott hat uns allen Gaben des Geistes geben. Und diese müssen wir sorgsam und in aller Demut nutzen, um einander in der Liebe zu dienen. So schreibt zum Beispiel Petrus in seinem ersten Brief:

"9 Seid gastfrei untereinander ohne Murren. 10 Und dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes" 1.Petrus. 4:9


Jesus selbst hat sich ganz klein gemacht und seinen Jüngern die Füße gewaschen. Aber was bedeutet das jetzt und wie diene ich richtig?


Beten: Wir Christen folgen einen lebendigen Gott hinterher. Er ist nicht tot und will, dass wir mit ihm einen Dialog führen. Beten bedeutet genau diesen zu erleben. Nicht nur du sprichst, sondern Gott redet ebenfalls. Oft fehlen uns die richtigen "Werkzeuge", aber die Bibel bietet uns diese. Techniken und die richtigen Lehren warten auf dich!


Fasten: Fasten ist schon seit etlichen Generationen ein Weg, um die Konzentration auf den Ewigen zu erhöhen. Fasten bedeutet ebenfalls sich selbst von dem Überfluss der Welt zu trennen und dem Griff der Sucht zu entrinnen. Jesus selbst sagte, als er in der Wüste 40 Tage lang fastete und der Satan ihn versucht:

"4 Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht." Matthäus 4:4


Aber was hat es jetzt damit auf sich und warum und wie man das am besten tun sollte, erklären wir dir gerne!


Bibelstudium: Wir nehmen Gott auf unterschiedlichste Weise wahr. Einer der intensivsten Wege ist in Gottes Wort zu lesen. Gott nutzt die Bibel, um mit uns auf eine wunderbare Art zu reden. Aber wie lese ich am besten dieses Buch der Bücher und kann ich das überhaupt als ein "normaler" Mensch lesen? Methoden und Quellen zum Bibelstudium stellen wir zur Verfügung!


Erkenntnis: Der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse dürfte dir wohl ein Begriff sein? Wusstest du aber auch, dass dieser eine größere Geschichte, gar dein Leben mit Gott widerspiegelt? Nein? Dann schau mal hier vorbei! Zu wissen wie wir wahre Erkenntnis gewinnen und wie wir sie einsetzten sollten, ist eines der nötigsten Dinge heutzutage!


Missionierung: Wir sind noch hier auf Erden, um anderen die gute Botschaft zu verkünden. Dass das nicht immer leicht ist und Zwiespalt verursacht, ist den Christen schon bereits seit Jesu bekannt. Jesus sagt zu diesem Thema viele Dinge. Eines davon findet man in Matthäus 10:34-36:

"34 Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen! Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.

35 Denn ich bin gekommen, um den Sohn mit seinem Vater zu entzweien und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter;

36 und die Hausgenossen eines Menschen werden seine Feinde sein."


Obwohl sich dieser Hass beinahe unmöglich vermeiden lässt, gibt es Wege, welchen vermeidbaren Hass und Abneigung verhindern. Also: Hier lernst du, wie du die frohe Botschaft rhetorisch und verständlich weitergeben kannst.


Da haben wir sie; die 7 Säulen der Nachfolge!

Zu jedem dieser Punkte haben wir jeweils einen Blogeintrag geplant. Diese erscheinen zu festgelegten Terminen. Zum Schluss noch ein Gebet:


Himmlischer Vater,

Ich danke dir, dass du diesen Menschen, der das hier liest, hierhergeführt hast und bitte dich um Segen! Unterstütze dieses Projekt, denn ohne dich sind alle unsere Bemühungen umsonst. Bitte Leite das Team und alle Leserinnen und Leser!

Im Namen unseres Herrn und Heilandes, Jesu Christi!

Amen!


Wir freuen uns!

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen