Nachfolge: Bibelstudium

Ein Mensch kann im Schnitt drei Tage ohne Wasser überleben, alles darüber hinaus ist grenzwertig. So ist es ebenso mit dem Wort Gottes! Dein Glaube kann noch so stark sein, aber wenn sich deine Kehle wie eine Wüste anfühlt, dann ergeht es dir wie den Israeliten in den 40 Jahren in der Wildnis: Man fängt an zu jammern und Zweifel schleichen sich in den Alltag ein. Vielleicht erscheint sogar der Satan vor deinen Augen und meint, dass Gott nicht fähig genug ist, oder ihm dein Schicksal egal sei. Anfangs sind es einzelne Schatten, aber es dauert nicht lange bis sich der gesamte Himmel verfinstert.


Zum Christsein gehört nicht nur der Glaube und die Liebe, nein, sondern auch der ständige Durst auf das Wort Gottes ist durchaus relevant. Sicher ist, ohne Wasser ist man aufgeschmissen. Die Propheten und Jesus selbst weisen immer wieder auf die Dehydrierung Israels hin. So zum Beispiel der Prophet Jeremia in 2:13+17:13:


"13 Denn mein Volk tut eine zwiefache Sünde: Mich, die lebendige Quelle, verlassen sie und machen sich Zisternen, die doch rissig sind und das Wasser nicht halten."


"13 Denn du, HERR, bist die Hoffnung Israels. Alle, die dich verlassen, müssen zuschanden werden, und die Abtrünnigen müssen auf die Erde geschrieben werden; denn sie verlassen den HERRN, die Quelle des lebendigen Wassers."

Gott hat in seinem Wort für jede Lebenslage, welche du je durchmachen wirst, die passenden Worte! Bist du traurig? - Schlag deine Bibel auf! Bist du ängstlich? Schlag deine Bibel auf! Bist du glücklich? Schlag deine Bibel auf! Bist du wütend? Schlag deine Bibel auf! In Gott findest du Erfüllung! Jesus sagt, als er einer Frau am Brunnen begegnete:


"13 Wer von diesem Wasser trinkt, den wird wieder dürsten;

14 wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt."

Johannes 4:13-14


Das heißt aber nicht, dass du auf keinen Widerstand im Leben antreffen wirst! Im Gegenteil! Der Satan wird versuchen dir diesen Schatz, diese wunderschöne Perle wegzunehmen! Aber auch darauf bereitet dich Gott in seinem Wort vor! Jesus selbst ist für uns das beste aller Beispiele! Wie zum Beispiel als Jesus dem Satan begegnete.

Jesus selbst spricht als ihn der Satan versucht:


"4 Es steht geschrieben (5. Mose 8,3): »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.«"

Matthäus 4:4


Jesus kontert, ohne einen Moment zu zögern, denn er kennt sein Wort! Und genauso müssen wir ebenfalls handeln, wenn der Satan an der nächsten Ecke wartet, um uns in jeglicher Form gefangen zu nehmen! Wir haben keine Feinde im fleischlichen Sinne, sondern allein im geistlichen. Dämonen ergreifen Besitz über Menschen, nicht andersrum. Die einzige Waffe, welche wir gegen diese bösen Mächte haben, ist die Bibel und die beste Rüstung: das Evangelium und der Glaube an die Verheißung, welche Gott uns versprach. So steht in Epheser 6:16-17:


"16 Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen,

17 und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes."


Klar ist: das Wort Gottes ist unser Schwert, aber wie benutzt man es?

Das möchte ich zunächst in fünf Schritten erklären:


Lesen: Simpel aber wichtig! Du musst wissen welche Legierungen du schaffen kannst. Welche Erze du aus deiner Bibel schürfen und schmelzen kannst. Welche Materialen du verwenden kannst, um die perfekte Waffe für deinen nächsten Kampf zu schaffen!


Vorstellung: Was brauchst du eigentlich? Du bist nun erquickt vom Wasser des Lebens. Was könnte dir da noch fehlen? Nichts! Und das möchtest du weitergeben! Also, was hält dein Gegenüber noch davon ab, Jesu nachzufolgen und diesen Frieden zu erfahren? Bestimmt eine düstere Macht, die sie in Gefangenschaft hält. Du musst deinen Feind kennen und du musst wissen, welches falsches Weltbild diese vermittelt, um dieses zu zerstören! Ist deine Nächste/dein Nächster eine Muslimin/ein Muslim? Zeig ihnen, dass Jesus für sie gestorben ist! Eine Person von den Zeugen Jehovas? Zeig ihr, dass Jesus Gott ist! Eine Atheistin/ein Atheist? Zeig ihr, dass Gott ist! Und das alles anhand der Bibel!

Wenn du nun Beweise brauchst, dass Jesus Gott ist, dann suche dir Argumente aus der Bibel raus.


Suchen: Wer suchet, der findet! Wenn du weißt, was die Bibel erzählt, dann weißt du auch, dass du, wenn du nach einem bestimmten Thema suchst, du es ganz sicher finden kannst. Das ist die Auswahl des Materials. Du hast nun eine genaue Vorstellung und suchst das richtige Material zusammen. Wir helfen dir dabei!


Schmieden: Du hast nun alles, was du brauchst! Denk darüber nach, wie du deine Interpretationen rechtfertigen kannst und bete im Geist, dass sie richtig sind! Die Legierung muss stimmen und die Schneide auf den Griff passen. Du willst am Ende eine massive Waffe in der Hand halten, welche auch einen harten Kampf der Prüfung übersteht!


Taktik: Kein Meister ist je vom Himmel gefallen! Das gilt für Kämpfer aber auch für Bibelstudenten/-studentinnen. Die Waffe kann noch so massiv und geschärft sein, wenn du nicht einmal weißt, wie man diese richtig hält, geschweige denn damit umzugehen weißt, wird dich dein Gegner überlisten und dich aus dem Gleichgewicht bringen. Im Eifer des Gefechts bleiben dir nur noch drei Dinge: Das Auswendiggelernte, die Waffe, deine Kameraden. Auf diese drei kannst du dich verlassen, dafür musst du diese allerdings weise wählen!

Wie du das machst und auf welche Themen du diese anwenden kannst, ist eine andere Geschichte. Mehr dazu findest du unter: Nachfolge: Apologetik.


Wir von bibelschlau haben beschlossen regelmäßig, wenn Gott will, Bibelstudien zu gewissen Texten zu posten. Dasselbe gilt auch für Apologetik, wo du unter anderem im Forum ein Forumsabteil, "Apologetik für dich!", finden kannst, in welchem du deine Fragen und oder Antworten zu bestimmten Themen mit anderen teilen darfst und damit aktiv mitwirkst!


Wir freuen uns auf deine Mitarbeit. Bleib gespannt!


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen